Unterstüzende Maßnahmen in der Schmerztherapie bei Hunden

HD, ED, Spondylose - das sind leider bekannte Diagnosen bei vielen Hundebesitzern.

 

Oft führen Rassedispositionen schon im frühen Alter

zu Erkrankungen des Bewegungsapparates. Aber auch Übergewicht, hohe sportliche Aktivität oder einfach das Alter des Hundes führen
zu Veränderungen der Knochen,- und Knorpelstruktur. Die Naturheilkunde kennt viele Möglichkeiten, wie Schmerzen gelindert werden können. Evtl. kann das Voranschreiten der Erkrankung verlangsamt werden. Auch ist es möglich mit natürlichen Mitteln eine Schmerztherapie zu begleiten und somit die Gabe von Schmerzmitteln zu reduzieren. 


Es werden manuelle Therapien vorgestellt,
die auch zu Hause angewendet werden können.
Vorgestellt werden naturheilkundliche
Mittel, die eine mögliche Therapie/Therapiebegleitung
darstellen können.

 

Dienstag 15.11.2016 18.00 Uhr - 21.45 Uhr

Teilnehmergebühr 8,00€

Kurs-Nr. 31-016

 

Ort und Anmeldung:

FBS Herten

Kurt-Schumacher-Str.29

45699 Herten

 

http://www.fbs-herten.de/index.php?cat_id=20062&myELEMENT=241022&knr=Q5331-016&title=Unterst%C3%BCtzende%20Ma%C3%9Fnahmen%20in%20der%20Schmerztherapie%20bei%20Hunden