Barfen für Katzen

Ja, das ist auch bei Stubentiger möglich! Und einfacher als manch einer denkt.
Barfen kennen die meisten nur von Hunden. Doch die Katze ist sogar noch mehr auf tierische Nahrungsmittel angewiesen als ein Hund. Denken wir nur mal an die Großkatzen im Zoo. Jeder weiß, diese werden mit rohem Fleisch versorgt. Warum? Sie sind einfach zu kostbar, dass sie mit Fertigfutter gefüttert werden.

Sicherlich lassen sich einige Katzen bei der Umstellung von Fertigfutter auf rohe Kost bitten. Doch wenn dieser zugegeben schwierige Teil abgeschlossen ist, ist es ein tolles der Katzen beim Fressen zuschauen zu dürfen.

Katzen lieben mageres Fleisch, doch es gibt neben Innereinen wie z.b. Leber auch noch andere Zutaten die in einer ausgewogenen Nahrung nicht fehlen dürfen. Es gibt mittlerweile Anbieter die Barf-Mischungen und unzählige Zusätze für Katzen anbieten. Doch welche sind wirklich gut? Und woher bekomme ich gutes Fleisch. Ach und Taurin- was war das noch mal?

Diese Fragen und viele mehr möchte ich mit Ihnen klären.

 

 

Sonntag 17.04.2016

10.00 - 16.00 Uhr

 

Ort: Paracelsus Schule Münster

Kaiser-Wilhelm-Ring 4-6

48145 Münster

 

110,00 €

 

http://www.paracelsus.de/a_sosemi.asp?SeminarIDinternet=195055441720161200&sosenr=195055&addp=1&shokz=0&z=29&modusStudportal=0