Unser Leistungsspektrum

Bei der Tape Therapie werden spezielle, elastische Klebebänder, sogenannte "Tapes", auf die Haut geklebt, um durch sanften Druck auf das darunterliegende Gewebe zu wirken.

 

Je nach Klebetechnik kann die kinesiologische Tape Therapie bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden. Sie wird begleitend (in erster Linie) zur Physiotherapie eingesetzt. Bei Muskel- und Gelenksschmerzen, Sportverletzungen und Verspannungen wirkt das Tape direkt oder nahe der betroffenen Stelle.

Zusammenfassung

  • Bei der kinesiologischen Tape Therapie werden Baumwollbänder an die Haut geklebt, um sanft Druck auf das darunter liegende Gewebe auszuüben.
  • Sie kommt vor allem im Sport zum Einsatz, zur Behandlung oder Vorbeugung von Verletzungen. Andere Anwendungsgebiete sind Verspannungen, Arthrose und Sehnenscheidenentzündungen.
  • Die Tapes sind nicht als alleiniger Behandlungsansatz geeignet, sondern sollten begleitend zur Physiotherapie angewendet werden.