Physiotherapie / Gymnastik

Die Physiotherapie kümmert sich in erster Linie um den Bewegungsapparat von Tieren, also Skelett, Gelenke, Muskeln und Gewebe, um die Wiederherstellung dessen störungsfreier Funktion oder die Vorbeugung weiterer Schäden (z.B. Fehlstellungen der Gelenke, falsche Belastung durch falsche Körperhaltung etc.). In der Regel wird sie begleitend zu anderen Behandlungsformen eingesetzt.

Iosmetrisches Training

Isometrische Übungen sind eine besondere Form des Krafttrainings, weil dabei die Muskulatur angespannt wird, ohne dass eine aktive Muskel- oder Gelenkbewegung dafür nötig wäre. Der Hund arbeitet rein gegen den Druck, den du mit einer Hand erzeugst bzw. gegen die Schwerkraft. Daher ist das Training auch so perfekt für Hunde mit versteiften Gelenken geeignet, oder jene die Schmerzen während einer Gelenkbewegung haben. Auch für Hunde mit neurologischen Erkrankungen und Lähmungen helfen sie sehr gut, wieder mobil zu werden und den Körper wahrzunehmen.

 

Doch auch für Sporthunde wird das isometrische Training gezielt eingesetzt sowie für ältere Hunde. Kurzum: jeder Hund profitiert vom Training. Und was so einfach und nach so wenig aussieht, ist extrem effektiv – und auch anstrengend für deinen Hund.